Fashion & Lifestyle

Einhorn Ombre Torte

*Werbung durch Markennennung*

Wie ich schon vor ein paar Tagen erwähnt habe, werde ich heute das Rezept für die Geburtstagstorte meiner kleinen Nichte posten.

Da ich nicht so oft backe, ist es für mich immer ein Highlight gepaart mit ganz viel Angst. Die meiste Zeit bange ich nämlich um die Torte und den Kuchen, wenn ich in der Küche stehe.

Aber ich hatte auch schon vorsichtshalber eine Tiefkühltorte geholt, damit ich im Notfall nicht mit leeren Händen dastehe. Ich würde daher immer davon ausgehen, dass alle Rezepte, die ich so niederschreibe sehr einfach sind.

Für die Einhorn Ombre Torte benötigt ihr neben einer 15cm Springform folgende Zutaten:
Für den Teig:

120 g Butter
265 g Zucker
1x Finess Vanille Aroma
4 Eiweiß
280 g Mehl
2 TL Backpulver
etwas Salz
180 ml Vollmilch
Lebensmittelfarbe
Für die Füllung benötigt ihr Lemon Curd. Diesen könnt ihr entweder selbermachen, wie das geht hab ich im Post vorher beschrieben oder man kann es im Supermarkt kaufen.
Für die Creme benötigt ihr:

300m lKonditorsahne alternativ geht auch Milch. 200g Butter und Dr. Oetker Gebäck Creme Vanille oder je nach Geschmack Zitrone.
Bei der Deko könnt ihr Euch austoben. Ihr könnt zum Beispiel Beeren oder Blumen verwenden, ich hab mich für ein Einhorn entschieden.

Die Essbaren Blumen gibt es bei Edeka. Das Horn, Augen und die Ohren habe ich bei Amazon bestellt.
Für den Teig zuerst die Butter, den Zucker und Vanille in einer großen Schüssel vermengen. Nach und nach werden die vier Eiweiß, die Milch, das Mehl, Backpulver und die Prise Salz hinzugegeben. Wenn alle Zutaten sich in der Schüssel befinden wird alles gemixt bis der Teig glatt ist. Danach den Teig in fünf gleich große Portionen aufteilen und einfärben. Welche Farben ihr dabei verwenden möchtet bleibt natürlich euch überlassen. Ihr könntet einen Regenbogen Teig mit allen Farben machen oder einfach nur eine Farbe verwenden, ich habe versucht verschiedene Lila (mit rot und blau) Abstufungen hinzubekommen.

Nun nach und nach den Teig einzeln backen bei 165 Grad unter- und Oberhitze ca. 15min.
Nachdem ich den Teig aus den Ofen geholt habe, habe ich die braunen Ränder abgeschnitten. Und die erste unterste helle Schicht mit Lemon Curd versehen

Soweit der Plan. Jedoch hatte ich irgendwie das Gefühl, dass mir das zu wenig ist und entschloss mich kurzer Hand auch etwas Creme zwischen den Schichten zu machen und rührte sie somit jetzt schon an.
Die Creme bereitet ihr gemäß Packungsbeilage zu. Milch, Creme Pulver und Butter werden in einer Schüssel mit dem Mixer cremig geschlagen.

Nun stapelt ihr den Teig übereinander und fügt immer wieder Lemon Curd und Creme dazwischen.
Das folgende Foto sieht nicht sooo schön aus, aber ich will euch nichts vorenthalten.

Nachdem der letzte Teig sitzt wird nun die Torte mit der Creme komplett ummantelt und danach dekoriert.

Und dann war die Torte fertig.

und so sieht die Torte aufgeschnitten aus.

Beste Grüße

Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Kommentars bist du damit einverstanden, dass wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse verarbeiten.