Mama & Baby

Das Packen der Kliniktasche

*Auf meinem Bild und in meinem Blogeintrag erwähne ich Marken, dieser erhält dadurch Werbung*

Ich packe meinen Koffer und nehme mit….

Diese Frage stellte sich bei mir in der 30./31. Schwangerschaftswoche. Eigentlich hätte ich mich das so früh noch nicht gefragt, hätte man es mir nicht empfohlen.

Mittlerweile weiß ich auch warum man damit so früh anfangen sollte, denn das Packen zieht sich, sodass man dann erst Ende der 34. Woche damit auch mal fertig ist.

Bei Instagram hatte ich meinen Plan “wie packe ich was und wieso” bereits mitgeteilt und noch super viele Tipps von den Profi-Mamas erhalten, sodass meine Liste noch einen extra Schliff bekommen hat den ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Ich habe 2 Taschen gepackt, eine kleine Kreißsaaltasche und eine größere für den Aufenthalt. Vergesst euren Partner nicht, vielleicht sollte er auch etwas mehr einpacken, etwas gemütliches oder etwas zum Wechseln.

Kreißsaaltasche, diese Tasche wird uns vor und während der Geburt begleiten:

  • Bequeme Wechselkleidung
  • Nachthemd
  • Zeitschriften oder Ipad sollte es im Wehenzimmer länger dauern
  • Kuschelsocken, wir bekommen wohl kalte Füße
  • Haarband
  • Lippenbalsam
  • Getränke und Snacks, auch was süßes für den Kreislauf
  • Flip Flops / Latschen
  • Akkuladegeräte
  • Kamera (Wir werden auch unsere Instax mitnehmen)
  • Traubenzucker
  • Strohhalm – man hat super viel durst und kann im Liegen nicht trinken

Kliniktasche für den Aufenthalt, diese Tasche bleibt erstmal im Auto und wird nach der Geburt geholt:

  • Kosmetiktasche (beinhaltet Zahnbürsten, Zahnpasta, Duschzeug, Shampoo, Haarspray, Schminke, Reinigungstücher, Feuchtetüscher, Waschlappen usw.)
  • Nachthemd zum Knöpfen
  • Unterwäsche, die danach weggeschmissen werden kann
  • 2 Still BH´s
  • Binden (ansonsten gibt es im KH super Binden)
  • Stilleinlagen und Creme
  • Bequeme Kleidung
  • Entlassungskleidung
  • Eine Rolle Toilettenpapier, da das im Krankenhaus wehtun kann

Für das Baby:  hier kommt es darauf an, ob es in der Klinik private Kleidung tragen darf, oft ist es nicht gewollt und man braucht nur das “Homecoming” Outfit. Dennoch habe ich 2 kurze und 2 lange Bodys eingepackt, 2 Hosen, Strampelanzug und eine Mütze.

Weiteres:

  • Autositz / Babyschale
  • Babydecke
  • Mutterpass
  • bei verheirateten Paaren auch das Stammbuch

Ich denke damit sollten wir ganz gut vorbereitet sein.

Beste Grüße

Jenny

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Kommentars bist du damit einverstanden, dass wir deine persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und IP-Adresse verarbeiten.